Mittwoch, 12. November 2014

Meine Dauer-Häkelei

Dass es diese Mütze gibt, meine Lieben, ist fast schon ein kleines Wunder! Das ist sozusagen meine Dauerhäkelei gewesen! Sage und schreibe 2 Jahre hat es gebraucht, bis ich sie nun endlich fertig habe!!
Dabei fing es so gut an... Vor 2 Jahren hatte ich in unserem spätsommerlichen Nordsee-Urlaub Wolle und ein neues Ebook im Gepäck, um dem jungen Herrn hier mal ein bisschen was neues Warmes auf den Kopf zu verpassen.
Aber irgendwie war der Wurm drin oder ich kam mit dem Ebook nicht zurecht. Wie auch immer, es sah immer Mist aus und ich habe die Mütze viele Male aufgeribbelt...
Naja, am Ende vom Urlaub hatte ich immerhin den fertig gehäkelten Traktor - und einen großen Knäul Kusselwolle...
Vor allem aber keine Lust mehr drauf. Also lag sie da ein bisschen rum. Und lag und irgendwann habe ich mich ihrer noch mal angenommen und wieder kam ich mit der Anleitung nicht hin und wieder blieb sie liegen. Dieses Jahr an der Nordsee wollte ich dann ganz was anderes häkeln und das hatte ich dann tatsächlich schon nach 2 Tagen fertig.
Da kam es doch sehr gelegen, dass die Wolle noch in meinem Häkeltäschen lag.

So ganz ohne Ebook lief es dann auch richtig gut von der Nadel :-)
Mutter und Kind sind sehr glücklich, dass sie nun endlich fertig ist!





 Mütze frei Schnauze gehäkelt
Und auch dieses Mützchen wandert noch schnell in den Made4Boys-Blog, um sich zwischen all den anderen tollen Jungssachen ein Plätzchen zu suchen.

Euch einen schönen Tag.
Ich herz Euch
Hanna

Sonntag, 2. November 2014

Geburtstagskleid

Ein ganz großer Herzenswunsch meiner Tochter ist es, noch das Kleid, das ich ihr zum 7. Geburtstag genäht habe, zu bloggen, bevor sie in 6 Wochen nun schon 8 Jahre alt wird... Ähmmm, räusper...

Damals steckten wir ja mitten im Umzug und dann war da noch die Sache mit unserem Dach, da habe ich es noch nicht mal geschafft, Fotos vom Kleid zu machen (Naja, Entschuldigung an mich: immerhin habe ich überhaupt ein Kleid genäht...).

Aber so ein Kleid soll das Kind ja das ganze Jahr begleiten und das tat dieses Kleid ganz ausgesprochen gut. Ich glaube, sie hat wenig Sachen so gern und oft getragen. Und so ist sie noch mal kurz ins Kleid geschlüpft für ein kleines Fotoshooting.

Nur mit dem Stillstehen hat's nicht klappen wollen. Die Schuld schiebe ich aber zu 100% auf den Schnitt!





Ihr habt es längst erkannt, oder? Natürlich ist es eine Elodie - das Drehkleid schlechthin! Es gehört ja auch zu meinen absoluten Nählieblingen. Es ist so blitzeschnell genäht und sieht einfach immer toll aus.

Diese war jetzt die erste eher schlichte Version. Der Stoff ist eine tolle dunkelblaue Baumwolle mit Stretch, die ich mal ganz günstig irgendwo erstanden hatte und die nur auf dieses Kleid gewartet hatte. Praktisch, so konnte ich den Reißverschluss sparen! Dazu nur silberfarbene Glitzernähte, etwas grauer Tüll, ein Schleifchen mit Talisman und zwei dezente "Sieben"-Stickereien.
Die Zeiten, wo man so ganz nach belieben Tüddeln konnte, sind irgendwie vorbei...




Ach ja, irgendwann war dann doch das Hirn schwummrig oder die Füße lahm...

 
Schnitt Kleid: Elodie von farbenmix

So, Wunsch erfüllt. Dann kann ich mich gedanklich ja mal Kleid Nummer 8 widmen...

Euch allen liebe Grüße
Hanna

Samstag, 1. November 2014

Blumenkind

Im Oktober durfte meine Tochter bei Ihrem Patenonkel auf der Hochzeit Blumen streuen.
Für sie ein ganz besonderes Erlebnis. Durfte sie sich doch da mal wie eine kleine Prinzessin oder sogar wie eine kleine Braut fühlen!
Ein tolles Kleid, tolle Haare und ausnahmsweise auch mal Schminke. Ganz abgesehen mal von dem Ereignis an sich...
Gerne hätte ich ihr ein Kleid dafür genäht, aber hier ist immer noch zu viel los, als dass ich die Ruhe gehabt hätte, ein richtig tolles zu nähen.
Und so im Nachhinein war das Erlebnis im Brautmodenladen sicher auch ganz unbeschreiblich für die kleine Maus!
Das Kleid also gekauft und auf das Kleid der Braut abgestimmt.

Ganz nehmen lassen wollte ich mir das Nähen dann doch nicht und so habe ich noch an einem Spitzenbolero für obendrüber getüftelt.


Das war gar nicht so einfach, ein bequem passendes (unelastisches) Teilchen zu nähen, dass dann auch noch schick über das raffinierte Oberteil des Kleids passt.
Hier für Euch mal ein Foto des Kleides ohne Jäckchen, damit Ihr seht, was ich meine...


Nach 4 (!!!) Probemodellen - das habe ich bisher noch nie gemacht! Viel zu faul... - hat es dann aber gesessen. Ein grinsendes Kind konnte ich schnell bei der Anprobe mit dem Handy eingefangen.

 
Schnitt Bolero: selbstgemacht

An der Feier selbst war tatsächlich noch mal so schönes Spätsommerwetter gewesen, dass meine Tochter es vorgezogen hatte, das Kleid in seiner vollen Pracht pur zu tragen. Nur 2 Fotos mit Jäckchen sind da überhaupt entstanden...

Außerdem haben wir noch die Schuhe etwas gepimpt. Das war auch so eine Diskussion: sie wollte am liebsten weiße Absatzschuhe. Hätte ich vielleicht sogar für so einen Anlass auch mal erlaubt, aber dafür nochmal 70-130 Eur hinzulegen war ich einfach nicht bereit! Für ein Mal tragen!
Da liefen mir die weißen Lackballerinas im Ausverkauf eines französischen Kinderlabels über den Weg. Farbe perfekt, Form perfekt und dann auch noch alltags- und fußtauglich.
Damit sie aber ein bisschen besonderer sind, haben wir zusammen große Stoffblüten passend zu Kleid und Jacke aus Organza und Tüll gebastelt.



Und auch für die Frisur haben wir uns viel Zeit genommen und Spaß dran gehabt, bei YouTube Frisuren anzuschauen und danach auszuprobieren. Die Wahl fiel dann auf diese hier.


Eine gute Wahl, wie ich finde! Nur wenn ich die Fotos so anschaue, dann erschrecke ich fast ein bisschen, was meine Tochter doch schon für eine große Dame geworden ist!

So, meine Lieben, das war nach all dem Fußball jetzt hoffentlich mal wieder ein bisschen Abwechslung :-)
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag
Hanna


Freitag, 31. Oktober 2014

Mini Manuel Neuer

An unseren Baumeister können sich vielleicht noch einige von Euch erinnern.
Und auch nach 1,5 Jahren ist die große Liebe meines Sohnes zu seiner Puppe nicht verebbt. Jeden Abend gehen die beiden zusammen ins Bett und oft hat er ihn im Schlepptau.

Vor einiger Zeit erzählte nun mein Sohn ganz stolz beim Essen, dass der Baumeister nun auch einen Vornamen habe. Er würde jetzt "Neuer" heißen!
Und dann fragte er, ob ich ihm nicht ein Fußballtrikot für den Baumeister nähen könne.

Dass ich Puppenkleider-Nähen liebe, dürfte bekannt sein. Und dass es in der Regel nicht bei einem Shirt bleibt, wenn ich mal angefangen habe, auch...

Nun denn, darf ich vorstellen: Mini-Manuel-Neuer-Baumeister.


Nach ausgiebiger Internet-Recherche und Trikot-Studie, habe ich dem Herrn im ersten Schritt ein WM-Trikot und die passende Hose verpasst.
Und weil mich dann leider bereits das Fieber befallen hat, gab's in der nächsten Nacht noch Mini-Turnschuhe und Stutzen dazu.
Und dann war irgendwie der Ehrgeiz geweckt und ich habe noch so lange gebastelt, bis Hr. Baumeister auch noch neue Torwarthandschuhe über den Händen hatte.
Ach, herrlich!

Transferfolie sei Dank war es sogar ziemlich einfach, Zahlen, Embleme und das Muster auf die Handschuhe zu bekommen. Und heraus kam dann doch ein ziemlich astreiner Mini-Torwart, wie ich finde.
Mein Sohn findet das übrigens auch...





Für Euch jetzt noch ein paar Bilder des Tormanns in Aktion. Mit so einem Outfit kann noch nicht mal eine Puppe stillstehen :-)



Wer jetzt noch mal genauer gucken mag, hier die Einzelteile in der Übersicht und die Vorderseite des Trikots noch mal in groß:



Schnitte Puppenkleider: alle selbstgemacht

Und weil's so schön ist, hüpfen die Sachen jetzt noch schnell rüber in den Made4Boys-Blog.

Euch allen ein schönes Wochenende
Liebste Grüße von
Hanna

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Für meinen Fußballer

Auch wenn mein letzter Post schon wieder sehr lange her ist, das Thema Fußball hat sich hier noch lange nicht erschöpft! Im Gegenteil....
Und so ist es nicht verwunderlich, dass hier regelmäßig Fußballausstattung entsteht.
Eins davon ist das Geburtstagsshirt, das ich Juli für meinen Sohn genäht hatte.


Kurz nach der WM natürlich mit 4 Sternen (wie passend zum 4. Geburtstag...) und Deutschlandfarben.
Dazu ein eigenes Emblem mit Anfangsbuchstaben auf der Brust und natürlich hinten Spielername und die gaaanz große Vier - weil mit 4 ist man jetzt wirklich echt schon groß!




Apllikationen Buchstaben und Zahlen: selbstgezeichnet
 
 
Und weil ich schon so lange nicht mehr bei Made4Boys dabei war, wandert dieses Geburtstagsshirt mal wieder dort hin...

Ich grüße Euch alle von Herzen
Hanna



Freitag, 11. Juli 2014

Und so fing es an...

Nachdem ich Euch am Dienstag das WM-Outfit meiner Kinder gezeigt habe, zeige ich Euch heute, wie alles begann. Also das mit dem Fußball-Fieber hier.
Seit gut 3 Monaten ist es für meinen noch nicht ganz 4-jährigen Sohn das Allerallerschönste, wenn ich mit ihm ein Mal in der Woche zum örtlichen Fussballplatz gehe, damit der den Kindern dort beim Training zuschauen kann. Ganz mutig hat er inzwischen sogar schon einmal mittrainiert. Aber vor einigen Wochen war das noch ein sehr kleines Pflänzchen, die Fußball-Fieber.

Und da ich damals Lust auf Nähen und ein kleines bisschen Zeit hatte, suchte ich ein schnelles Projekt für die Nähmaschine. Also habe ich meinem Sohn ein kleines Fußball-Fan-Set genäht. Fussball war in seinem Kleiderschrank noch etwas untervertreten... Naja, eigentlich bis dato gar nicht vorhaben (was mir ja nicht so ganz unrecht war...)
Für den beginnenden Fussball-Fan gab es also eine Mütze und ein Shirt, das sofort zum Triktot erklärt und gerne und viel getragen wurde.



Schnitt Shirt: Henric von Frau Liebstes
Schnitt Mütze: Ebook Beanie von Nähwahna (Schirm drangebastelt)
 
Lach - damals konnte ich nicht ahnen, dass schon kurz darauf ein Mini-Neuer bei uns einziehen würde und von nun an unser Sohn in nichts anderem mehr gesehen wird, als in Trikots und Fußballhosen. Gerne auch Stulpen dazu und abgelatschte Lieblingsturnschuhe...

Dieses Shirt ist mittlerweile nur noch Notfall. Also wenn die "echten" Trikots in der Wäsche sind. Inzwischen weiß er, dass ein "echtes" Trikot eine Zahl drauf hat, aber Mama hat das wohl leider nicht geblickt...
Mal sehen, ob ich noch nachrüsten muss...

Ich grüß Euch ganz herzlich
Hanna

Dienstag, 8. Juli 2014

Manches duldet einfach keinen Aufschub...

... und so brauchten meine plötzlich fußballverrückten Kinder drigend am Freitag noch schnell das passende WM-Outfit, bevor es zum Fußballgucken aufs Stadtfest ging.



Klar, dass die neuen Kleider heute wieder am Start sind, zumal ich mich habe breitschlagen lassen, die erste Halbzeit zusammen zu schauen....

Aber genau solche Aufgaben brauche ich im Augenblick. Nähaufgaben, die einfach genau jetzt sein MÜSSEN. Sonst wird es einfach nix. Meine Zeit ist so rar und die an den Maschinen sehr selten. Immer war etwas anderes zu tun. Oder zumindest meinte ich, dass es so ist. Ich sehne das Ende des Hausumbaus herbei und hoffe dann endlich auf eine etwas ruhigere Phase. Im Moment ist mein Akku noch nicht mal mehr auf Notstrom.

Die Alltagspause am Freitag tat mir also richtig gut und es war herrlich, endlich mal wieder etwas Schönes und Selbstgemachtes FERTIG in den Händen zu halten. Ich werde wirklich versuchen, das doch wieder etwas häufiger in meinen Alltag einzubauen. Selbst wenn er so voll ist!

Umgekehrt waren meine Kinder aber auch mal wieder so richtig aus dem Häuschen über das Genähte. Das sind sie nicht mehr gewohnt, so überraschend Selbstgenähtes vorzufinden!

Vor allem meine Tochter war glücklich. Sie ist ein großer Müller-Fan und wünschte sich sehr ein Namenstrikot. Leider ist das nun aber kein Schnäppchen und da ich nicht sicher bin, wie lange das Fieber anhält, gab's nun die 13 einfach auf ein sehr gemütliches und alltagstaugliches Fan-Kleid. Findest sie jetzt eh viel cooler...




3x dürft Ihr raten, wen mein Sohn verehrt!? "Ich bin der Torwart!" heißt es bei jedem Spiel... Deshalb für ihn ein Fan-Shirt mit der dicken 1.




Jetz ist aber Zeit fürs Spiel... Daumen drücken, dass die Kinder die Klamotten noch ein paar Tage mit Stolz tragen können!



Ich wünsch Euch einen schönen Fußball-Abend.
Liebe Grüße von
Hanna